Aufklärung zum Thema Service!

"Es gibt einen alten Brauch - da wo man repariert, da kauft man auch!" 

Dieser Spruch könnte vor jedem Handwerksbetrieb stehen, aber besonders im Fahrrad-Einzelhandel wird oft übersehen, dass die Service-Werkstatt eines Geschäftes in erster Linie für den Service der dort verkauften Fahrräder da ist.

Es gibt immer noch Kunden, die nicht verstanden haben, dass eine Service-Leistung für einen Artikel (Fahrrad, Laufradsatz, etc.) langfristig nur erbracht werden kann, wenn vorher mit dem Verkauf dieses Artikels Geld verdient wurde.

Leider sehen viele Kunden beim Kauf nur den Preis und denken erst an den Service, wenn etwas nicht so funktioniert, wie es sollte.
Ebenso wird manchen Käufern auch erst dann bewusst, dass der Händler, bei dem gekauft wurde, sehr weit entfernt ist oder sehr lange Wartezeiten für einen Service-Termin hat, so dass die Inanspruchnahme einer Service-Leistung mit einem hohen zeitlichen und organisatorischen Aufwand verbunden wäre.

Noch dramatischer stellt sich die Situation bei einem Defekt eines Versender-Rades dar. (Canyon, Radon, Rose etc.) In diesem Fall hat sich der Kunde von Anfang an gegen den Einzelhandel entschieden und kann im Fall einer benötigten Reparatur das Rad meistens nur einschicken.
Da die Fahrradhändler im Frühjahr und Sommer das Geld für die Wintermonate  mitverdienen müssen, müsste es einleuchtend sein, dass die Werkstatt-Resourcen nicht für Fremdräder oder Versandräder verschwendet werden können. Dies ist keine Boshaftigkeit des Fahrradhändlers, sondern eine rein kaufmännische Notwendigkeit.

Der Kunde hat immer die Wahl, wo und zu welchen Konditionen er einen Artikel kauft - muss dann aber auch mit den Konsequenzen leben, wenn er nur den niedrigsten Preis und nicht die Beratung und den Service auf seiner Rechnung hatte.

Eine gute Beratung mit richtiger Rahmengrösse und Einstellung des Rades, der Möglichkeit verschiedene Sättel und Einstellungen auszuprobieren, sowie eine gute Betreuung nach dem Kauf sind im guten Fahrrad-Fachhandel oft zu finden und haben einen großen Wert, weil man die nächsten Jahre auf dem passenden Rad mit der passenden Einstellung unterwegs ist.

Wir werden weiterhin für unsere Kunden den bestmöglichen Service bieten und Fremdräder annehmen, wenn es die Werkstattkapazität zulässt und bitten um Verständnis, wenn es in der Hauptsaison nicht sofort mit einem Termin klappt.
Kunden mit Rädern von reinen Fahrradversendern können wir leider keinen Service anbieten.

Wir wünschen allen eine schöne und gesunde Fahrradsaison

Ihr Biker`s Point Team

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.